REFERENZEN

 


 

 
 

fertig montierte Luftschraube - Spätvariante

gute sichtbare Linieführung der Messerschmitt-Konstruktion

linke Motorverkleidung noch
nicht vorhanden

gute erkennbare Mechanik der Luftschraubenverstellung

Propellerspinner der vorher als Entenhaus diente
 

rechte Motorseite - fertige funktionierende Zündung

hintere Aggregatesseite

aus Originalteilen restaurierte Zündleitung

Motorunterseite - Steuerung und Einspritzung

linke Seite mit Anbauaggregaten

restauriertes Drosselklappen-
gehäuse aus Bodenfund

im Bau befindliche Tragfläche

originaler rechter Flügel restauriert
linker Flügel Nachbau aus Originalteilen

 

 

Neben meiner eigenen Bf 109 G-14 entstehen hier derzeitig zwei weitere Bf 109 G für deutsche Sammler. Fernziel sind komplette Maschinen.

Der Daimler-Benz DB 605 D hängt im Rumpf von Werner Kölzschs Bf  109 G-14.

Ein Blick unter den DB 605 zeigt das Einspritzgerät zwischen den Zylinderreihen

 

Klicken Sie die Fotos an um sie zu vergrößern!

Me 109 
eingebauter Kastenrahmen 
(neu angefertigt)

Me 109 
Blick über Heckteil

Me 109 
Nachfertigung von Waffenabdeckungen (Kundenauftrag)

Me 109 
fertiger Kastenrahmen mit Motortrennstellen

  

Me 109 
Einbau MW 50-Behälter (restaurierter Tank)

Me 109 
fertiggestellte Leitwerksektion

Rumpf der
Me 109 aus Original- material im Aufbau

Me 109
Komponenten beim Zusammenbau

Fertig lackierter Rumpf nach Erla-Vorschrift von 1944/45

Rumpf nach der Lackierung

Restauration von Me 109 – Spinnern mit originalen Farbmustern

 

 
1. FUNDSTÜCK

a1.jpg (60346 Byte)

Leitwerksträger aus einem Bodenfund vor der Restaurierung

 

 
2. RESTAURATION

a2.jpg (29880 Byte)

Derselbe Leitwerksträger während der Restaurierung noch ohne Beblankung

 
3. FERTIG

a3.jpg (25080 Byte)

Fertig vernieteter Leitwerksträger

DATENSCHUTZ