Auftragsarbeiten

Die zwei größten Auftragsarbeiten in der Werkstatt waren 2009 die Rümpfe für zwei weitere Bf 109 G-14, die deutsche Sammler geordert hatten. Hier wollten sie ihre originalen Ausrüstungsteile im perfekten historischen technischen Kontext präsentieren. Werner Kölzsch fertigte praktisch die originalgetreuen Baugruppen und die Ausrüstung wurde eingebaut. Darunter befanden sich auch schon einige Motorenteile. 

Im Frühjahr 2009 wurde der erste Rumpf abgeliefert. Es folgte der zweite, dann der Nachbau der Leitwerke. Zuletzt wurden die Tragflächen nachgebaut. Auch hier liefen die Projekte über Jahre und die Bezahlung erfolgt nach den Baufortschritten. Das Fernziel war auch hier jeweils eine komplette Bf 109 fertig zustellen.

 

 

Zwei Bf 109 G Rümpfe auf dem Werkstatthof vermitteln Flugzeugbauatmosphäre von 1944.
 

 

Im hinteren Rumpf ist bereits das Spornrad eingebaut.
 

Cockpitsegment und Hinterrumpf nach dem Zusammenbau.

 

Ein Blick ins Rumpfinnere zeigt die klassische Messerschmitt- Schalenbauweise.
 

DATENSCHUTZ